03.01.2019, 12:45 Uhr

Einsatz in Hof Feuer im Keller eines Hochhauses – die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Für rund 100 Bewohner eines Hochhauses am Bahnhof war am frühen Donnerstagmorgen, 3. Dezember, wegen eines Feuers im Keller die Nacht zu Ende. Spezialisten der Kriminalpolizei Hof gehen nach derzeitigem Ermittlungsstand von Brandstiftung aus.

HOF Gegen 4.30 Uhr rückte die alarmierte Feuerwehr zu dem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsplatz aus. Die Einsatzkräfte brachten den in einem Kellerabteil entstandenen Brand schnell unter Kontrolle und verhinderten eine weitere Ausbreitung im Gebäude. Alle Bewohner konnten in ihren Wohnungen bleiben.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 15.000 Euro. Glücklicherweise waren keine verletzten Personen zu beklagen.

Brandfahnder der Kripo Hof nahmen in den Morgenstunden die Ermittlungen am Brandobjekt auf. Nach ersten Erkenntnissen deutet vieles auf vorsätzliche Brandlegung hin. In diesem Zusammenhang bitten die Kriminalbeamten unter der Telefonnummer 09281/ 704-0 um Zeugenhinweise.


0 Kommentare