01.01.2019, 13:23 Uhr

Anzeige erstattet 2,28 Promille – renitenter Patient wollte das Krankenhaus nicht verlassen

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

In den frühen Morgenstunden des Neujahrstages, 1. Januar 2019, weigerte sich ein renitenter Patient, die Notaufnahme des Krankenhauses in Schwandorf zu verlassen.

SCHWANDORF Das Hausrecht des Krankenhauspersonals konnte erst durch die Polizei, mit Zwang durchgesetzt werden. Hierbei wurden die eingesetzten Beamten in unflätigster Art und Weise beleidigt. Da sich der 30-jährige Rumäne nicht beruhigen ließ und stolze 2,28 Promille hatte, wurde ihm der Gewahrsam erklärt und er wurde im Haftraum der PI Schwandorf ausgenüchtert. Woher der Mann die Schnittwunde hatte, wegen der er zuvor im Krankenhaus behandelt wurde, konnte er auch am nächsten Morgen übrigens nicht sagen. Neben der Anzeige wegen Beleidigung bekommt der Mann auch noch Ärger, weil sein Ausweis abgelaufen war und er den Ausweis eigentlich als gestohlen gemeldet hatte.


0 Kommentare