28.12.2018, 11:07 Uhr

Die Polizei ermittelt Seat-Fahrer bremst andere Autofahrer aus

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Nötigung wird derzeit gegen einen Seat-Fahrer ermittelt.

AMBERG Nach Angaben eines 33-jährigen Ambergers war er am Donnerstag, 27. Dezember, gegen 17.15 Uhr, mit seinem Mercedes von der Speckmannshofer Kreuzung kommend auf der Bundesstraße B85 stadteinwärts unterwegs, als der Fahrer eines roten Seat vom rechten Beschleunigungsstreifen unvermittelt auf die B85 einfuhr und dann unmittelbar vor ihn sofort auf die linke der beiden Fahrspuren wechselte. Als der 33-Jährige daraufhin die Lichthupe betätigte, habe der Seat-Lenker seinen Wagen abrupt bis zum Stillstand abgebremst und seinen Hintermann dadurch zu einer Vollbremsung gezwungen. Nach einem kurzen Wortwechsel entfernte sich der Fahrer des Seat. Aufgrund des Kennzeichens konnte er inzwischen ermittelt werden. Es handelt sich um einen 42-Jährigen aus dem westlichen Landkreis.


0 Kommentare