13.12.2018, 08:30 Uhr

Kontrolle bei Schwandorf Renitenter Fahrgast ohne Zugticket verletzt Polizisten

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Bei einer Zugfahrt von Regensburg nach Schwandorf am Mittwoch, 12. Dezember, 7.30 Uhr, ließ sich ein syrischer Asylbewerber in Regenstauf nicht dazu bewegen, auszusteigen, obwohl er keinen Fahrschein vorweisen konnte.

SCHWANDORF Bei der Kontrolle durch Beamte der PI Schwandorf am Schwandorfer Bahnhof fing der Beschuldigte an zu schreien, zu spucken und zu schlagen. Er musste zu Boden gerungen werden, dabei leistete er weiterhin massiven Widerstand durch treten, schlagen und spucken. Ein Spuckschutz musste angelegt werden. Zusätzlich beleidigte er die eingesetzten Beamten. Weiterhin wurde bei dem Mann Marihuana aufgefunden. Zwei der eingesetzten Beamten wurden durch die Widerstandshandlungen leicht verletzt, konnten aber den Dienst fortsetzen. Nach seiner Vernehmung wurde der Beschuldigte entlassen.


0 Kommentare