26.11.2018, 10:46 Uhr

Kontrollen Waidhauser Zöllner decken Schmuggel von 70.000 Zigaretten auf

Sichergestellte Zigaretten. (Foto: Bundeszollverwaltung)Sichergestellte Zigaretten. (Foto: Bundeszollverwaltung)

Vor Kurzem gelang es den Zöllnern der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus des Hauptzollamts Regensburg, 350 Stangen unversteuerte Zigaretten sicher zu stellen.

WAIDHAUS Die Beamten zogen den aus Südosteuropa kommenden Kleinbus nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und unterzogen die neun Passagiere einer zollrechtlichen Kontrolle. Auf Befragen gab der 42-jährige Fahrer an, sich auf dem Weg nach Frankreich zu befinden. Sowohl er als auch die weiteren Fahrzeuginsassen haben Zigaretten nur im erlaubten Rahmen bei sich. Bei der Kontrolle des Laderaums durch die Zollbeamtem stellte sich jedoch schnell heraus, dass es der Mann mit der Wahrheit nicht so genau nahm: Versteckt zwischen Gepäckstücken befanden sich sieben Kartons a 50 Stangen unversteuerter Zigaretten verschiedener Hersteller.

Die Zöllner leiteten gegen den Beschuldigten ein Verfahren wegen des Verdachtes der Steuerhinterziehung ein, der verhinderte Steuerschaden beläuft sich auf circa 11.800 Euro.


0 Kommentare