26.11.2018, 10:05 Uhr

Unbelehrbarer Wiederholungstäter Kräutermischung „extra strong“ in der Unterhose versteckt

(Foto: PI Schwandorf)(Foto: PI Schwandorf)

Am Sonntag, 26. November, gegen 15 Uhr, bemerkte eine Polizeistreife in Schwandorf auf der Konrad-Adenauer-Brücke in Schwandorf drei junge Männer, die sich dort verdächtig rumtrieben. Beim Erblicken der Polizeistreife wollten sie dann auch erfolglos das Weite suchen.

SCHWANDORF Die Männer, allesamt polizeibekannte Drogenkonsumenten, wurden gestellt und einer intensiven Durchsuchung unterzogen. Hierbei stießen die Beamten bei einem 19-jährigen in dessen Unterhose unter seiner Männlichkeit auf eine Packung Kräutermischung. Dabei handelt es sich keineswegs um einen harmlosen Tee, wie die die umgangssprachliche Bezeichnung „Kräutermischung“ vermuten ließe, sondern um eine äußerst gefährliche Droge – sogenannte „Legal Highs“ – die mit verbotenen Chemikalien angereichert sind. Speziell im Fall des 19-jährigen war die Substanz der Marke „Pico Bello Berlin extra strong“ ein besonders aggressives und heimtückisches Produkt. Leider ist der 19-jährige Schwandorfer ein unbelehrbarer Wiederholungstäter, dem bei einem zurückliegenden Konsum schon die Nieren versagten und er knapp an einer lebenslangen Dialyse vorbeischrammte. Das Kraut wurde beschlagnahmt und gegen den arbeitslosen jungen Mann ein Ermittlungsverfahren wegen einer Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz eröffnet.


0 Kommentare