19.11.2018, 15:50 Uhr

Kontrolle auf der Autobahn Schnupfröhrchen mit Kokain-Anhaftungen und Haschisch-Muffins

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Einen nicht alltäglichen Aufgriff machten die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb, als sie in der Nacht von Sonntag auf Montag, 18. auf 19. November, einen Pkw mit tschechischer Zulassung auf derAutobahn A72 bei Töpen kontrollierten.

TÖPEN/LANDKREIS HOF Das Fahrzeug war mit drei ukrainischen Staatsangehörigen besetzt. Bei dem 37-jährigen Kfz-Führer bestand der Verdacht, dass er unter Drogeneinfluss am Steuer saß. Ein daraufhin durchgeführter Urintest wies daraufhin, dass er Cannabis und Kokain konsumiert hatte. Ein selbst gebautes Papierschnupfröhrchen mit Kokain-Anhaftungen, das bei ihm noch aufgefunden wurde, untermauerte schließlich das Ergebnis des Drogentests. Dies hatte zur Folge, dass sich der Ukrainer einer Blutentnahme unterziehen musste, ihm die Weiterfahrt untersagt wurde und er mit einer Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss rechnen muss, wenn das Ergebnis der Blutuntersuchung ebenfalls positiv verläuft. Auch seine beiden Mitfahrerinnen kamen nicht ungeschoren davon. Während die 34-jährige Begleiterin kleine Mengen an Marihuana und Haschisch in ihrer Handtasche mitführte, gab die zweite Frau, eine 28-jährige ukrainische Staatsangehörige, auf Nachfrage an, dass sich im Kofferraum des Pkw Haschisch-Muffins befinden würden, die ihr gehören. Tatsächlich konnten die Beamten sechs dieser nicht alltäglichen Gebäckstücke auffinden und sicherstellen. Auf beide Frauen warten nun Anzeigen wegen Betäubungsmittelbesitzes.


0 Kommentare