15.11.2018, 13:57 Uhr

Satte 1,7 Promille Im Rausch mit dem Radl ausgerechnet an einer Streife der PI Weiden vorbeigefahren

(Foto: Ronstik/123rf.com)(Foto: Ronstik/123rf.com)

Mehr Alkohol als erlaubt hatte am Mittwochabend, 14. November, gegen 21.15 Uhr ein 56-jähriger Weidener intus.

WEIDEN Der Herr fuhr zur genannten Zeit mit seinem Fahrrad in der Prinz-Ludwig-Straße an einer Streife der PI Weiden vorüber. Da der Herr ein wenig unsicher wirkte, entschlossen sich die Ordnungshüter, den Radler einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Und siehe da, der Radler brachte beim Pusten satte 1,7 Promille auf das „Barometer“. Aber auch für Radler gibt es gesetzliche Grenzen. Für eine „folgenlose Fahrt“ sind mehr als 1,6 Promille notwendig um sich strafbar zu machen. Da der Herr über jeglichem Grenzwert war, durfte er die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Diese wird in Kürze ein gerichtsverwertbares Ergebnis zutage fördern. Danach wird er sich wegen der Trunkenheitsfahrt vor dem Staatsanwalt verantworten dürfen. Sein Rad musste der 56-jährige über Nacht in amtliche Verwahrung geben. Dies wird er alsbald in nüchternem Zustand wieder abholen dürfen.


0 Kommentare