08.11.2018, 12:29 Uhr

Kontrollen Am Montag ohne Führerschein am Steuer erwischt – und am Mittwoch gleich nochmal

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Eigentlich wurde er bereits am Montag, 4. November, ertappt. Dies hinderte den 21-jährigen, in Weiden wohnhaften jungen Mann aber nicht daran, „weiterzumachen“.

WEIDEN Am Mittwoch, 7. November, gegen 9.30 Uhr erreichte die PI Weiden ein Anruf eines aufmerksamen Bürgers, der angab, dass der 21-Jährige „mal wieder“ ohne Führerschein mit dem Auto unterwegs sei. Und tatsächlich. Beamte der PI Weiden trafen den Herrn wenig später nebst dem vermuteten Auto an. Einen Führerschein konnte er nicht vorzeigen. Kein Wunder, da er auch keinen besitzt. Und auch das Fahrzeug, mit dem er unterwegs war, war alles andere als straßentauglich. Das Fahrzeug war weder zugelassen, noch zahlte der Herr Steuern oder eine Versicherung hierfür.

Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen der fehlenden Steuer und Versicherung waren die Folge. Hier taten sich die Beamten bei der Aufnahme sehr leicht, mussten sie nur den „Fall“ vom Montag 1:1 kopieren. Denn auch am Montag wurde der 21-Jährige bei derselben Tat ertappt. „Wie es scheint, ein unbelehrbarer Verkehrsteilnehmer. Mal abwarten wie der Staatsanwalt die ‚wiederkehrende Dauerschleife‘ würdigen wird, wenn sich der 21-jährige vor ihm demnächst verantworten darf“, so die Weidener Polizei.


0 Kommentare