05.11.2018, 15:07 Uhr

Kurioser Vorfall 84-Jähriger irrt orientierungslos durch Weiden und verletzt Polizeibeamte, die ihm helfen wollen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein Senior hat sich in Weiden vehement gegen die ihm zugedachte Hilfe zur Wehr. Bei dem Vorfall wurden mehrere Polizeibeamte verletzt. Der Vorfall ereignete sich Sonntagmittag, 4. November, gegen 12.15 Uhr in der Weidener Innenstadt.

WEIDEN Einer Streifenbesatzung der PI Weiden wurde ein offensichtlich verwirrter Senior im Bereich der Allee mitgeteilt. Vor Ort trafen die Freund und Helfer einen 84-jährigen Weidener an, der sichtlich orientierungslos umherirrte und auch des Öfteren unbedacht in den fließenden Verkehr lief. Die Beamten boten ihm Hilfe beim Überqueren der Straße an. Doch diese Hilfe war für den Senior offenbar schon zu viel. Dem Beamten, der ihn über die Straße begleiten wollte, versuchte er, hinterrücks den Gehstock mit voller Wucht um die Ohren zu hauen. Dies konnte durch den zweiten Beamten gerade noch verhindert werden. Von hier an steigerte sich die Aggression des Seniors. Mit gebührender Zurückhaltung sollte dem Senior geholfen werden, was er aber ablehnte und sich schließlich handfest mit den Beamten einließ. Er biss zwei Beamten in den Arm, wodurch diese leicht verletzt wurden. Und auch mit Tritten bedachte er seine Helfer. Schlussendlich konnte der Senior überzeugt und in die Obhut seiner Familie übergeben werden. Eine Anzeige wegen Körperverletzung wurde ihm zudem eröffnet.


0 Kommentare