04.11.2018, 22:38 Uhr

Verkehrsunfall bei Floß Fußgänger (79) wird beim Überqueren der Fahrbahn von einem Pkw erfasst und tödlich verletzt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Sonntag, 4. November, kurz nach 17 Uhr, wollte ein 79-jähriger Fußgänger aus dem östlichen Landkreis auf freier Strecke die Staatsstraße 2395 zwischen Floß und Flossenbürg überqueren, um zu seiner Ehefrau zu gelangen, die nach einem gemeinsamen Spaziergang am geparkten Pkw bereits wartete. Der Senior ließ zwei Pkw´s passieren und trat dann unvermittelt auf die Fahrbahn, obwohl noch ein weiterer Pkw, besetzt mit einer 64-jährigen, nahte.

FLOß/FLOSSENBÜRG Die Pkw-Fahrerin konnte einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht mehr vermeiden. Der Fußgänger wurde durch die Luft geschleudert und blieb schwerverletzt auf der Fahrbahn liegen. Ersthelfer vor Ort leisteten sofort Erste Hilfe, bis der Rettungsdienst mit Notarzt an der Unfallstelle eintraf. Doch trotz Erstversorgung und Reanimation durch die Rettungskräfte verstarb der Fußgänger aufgrund seiner schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehren aus Floß und Flossenbürg waren für die Ausleuchtung der Unfallstelle und die Umleitung des Verkehrs zuständig. Die Staatsstraße war für mehrere Stunden zwischen Floß u. Flossenbürg gesperrt. Durch die Staatsanwaltschaft Weiden wurde ein Gutachter an die Unfallstelle beordert.

Für die Angehörigen und die Einsatzkräfte waren ein Kriseninterventionsteam und ein Seelsorger vor Ort.


0 Kommentare