04.11.2018, 11:00 Uhr

Luftgewehre samt Schalldämpfer im Auto Schleierfahnder waren erfolgreich – kein Führerschein und unter Drogen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Bei einer Kontrolle von drei tschechischen Staatsangehörigen am Samstag, 3. November, um 16.50 Uhr, wurde den Beamten durch eine Abfrage bekannt, dass die deutschen Behörden dem 39-jährigen Fahrer aus Sokolov den Gebrauch seiner tschechischen Fahrerlaubnis aberkannt hatten. Somit war die Fahrt für ihn zunächst einmal an Ort und Stelle beendet.

A9/BERG/LANDKREIS HOF Nichts desto weniger sahen sich die Beamten den Mann samt Fahrzeug noch etwas genauer an. Dem geschulten Blick der Autobahnpolizisten entging nämlich nicht, dass der 39-Jährige in den Kreis der Drogenkonsumenten einzuordnen sein könnte. Dafür sprachen sowohl das Verhalten als auch das Aussehen des Mannes. Ein entsprechender Drogentest bestätigte die Verdachtsmomente der Beamten. Somit war gleich ein zweiter Grund gegeben, dass der Mann sich nicht mehr hinter das Steuer zu setzen hat. Schließlich fielen den Beamten noch zwei Luftgewehre ohne entsprechende Kennzeichnung samt Schalldämpfer bei der Durchsuchung des Gepäcks in die Hände. Hier war eine Beschlagnahme von Nöten. Somit leiteten die Polizisten gegen den Mann aus Tschechien ein Verfahren wegen diverser Rechtsbrüche ein.

Für eine mögliche Weiterfahrt schieden indes auch die beiden Mitfahrer, 30 und 54 Jahre alt, aus. Der 54- Jährige wäre zwar „clean“ gewesen, hatte aber keinen Führerschein. Der 30-Jährige hatte zwar einen „Schein“, fiel aber beim Drogentest durch. Also musste ein Bekannter aus Sokolov anreisen und das Trio nach Hause schaffen.


0 Kommentare