31.10.2018, 21:11 Uhr

Unfälle im Frankenwald Glatte Straßen wurden Autofahrern zum Verhängnis

(Foto: zlikovec/123rf.com)(Foto: zlikovec/123rf.com)

Große Temperaturunterschiede bis hin zu Minusgraden haben Mittwochfrüh, 31. Oktober, die Straßen im Frankenwald stellenweise in Unfallfallen verwandelt.

FRANKENWALD So verunglückte in Naila ein 73-jähriger Kleinlastwagenfahrer, da es für ihn an der glatten Ampelkreuzung Froschgrüner Straße/Selbitztalstraße kein Halten mehr gab. Er rutschte auf ein Auto auf, das verkehrsbedingt anhalten musste. Den Blechschaden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Zwischen Selbitz und Naila ist ein 18-jähriger Autofahrer ebenfalls von der stellenweise glatten Fahrbahn überrascht worden. Sein Audi geriet ins Schleudern und prallte daraufhin an die Leitplanke. Glück im Unglück, dass der 18-Jährige unverletzt geblieben ist. Den Blechschaden am Audi nahm die Polizei mit etwa 3.000 Euro zu Protokoll. Den Blechschaden an der Leitplanke schätzt die Polizei auf circa 1.000 Euro.


0 Kommentare