31.10.2018, 11:01 Uhr

15.000 Euro Schaden 40-Jährige gerät mit ihrem Auto ins Schleudern und landet in der Leitplanke

(Foto: eugenesergeev/123rf.com)(Foto: eugenesergeev/123rf.com)

Ein Sachschaden im niedrigen fünfstelligen Euro-Bereich war das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Dienstagmittag, 30. Oktober, auf der Autobahn A93. Nach den Ermittlungen der Verkehrspolizei Hof verlor eine Frau die Kontrolle über ihr Auto und prallte in die Leitplanke.

SELB/LANDKREIS WUNSIEDEL Die 40-Jährige befand sich gegen 12 Uhr mit ihrem Skoda Fabia zwischen den Anschlussstellen Selb-Nord und Schönwald auf dem Weg in Richtung Hof, als sie offenbar aus Unachtsamkeit nach links von der Fahrbahn abkam. In der Folge geriet der Wagen ins Schleudern und stieß letztlich gegen die rechte Leitplanke der Autobahn. Das Fahrzeug drückte dabei die Schutzplanke auf einer Länge von 60 Metern nieder. Während die Unfallverursacherin unverletzt blieb, entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Die Verkehrspolizei Hof übernahm die Unfallaufnahme vor Ort.


0 Kommentare