30.10.2018, 10:51 Uhr

Kontrollen Waidhauser Zöllner überführen Schmuggler – Marihuana, Feuerwerkskörper und Elektroschocker sichergestellt

Aluminiumkugeln, gefüllt mit Marihuana. (Foto: Bundeszollverwaltung)Aluminiumkugeln, gefüllt mit Marihuana. (Foto: Bundeszollverwaltung)

In den zurückliegenden Tagen gelang es den Zöllnern der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus des Hauptzollamts Regensburg, mehrere Schmuggler dingfest zu machen.

WAIDHAUS So versuchte ein 25-Jähriger circa 15 Gramm Marihuana aus Tschechien nach Deutschland zu schmuggeln. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs durch die Zöllner nahe Waidhaus gab der Fahrer an, keinerlei verbotene Gegenstände wie Waffen oder Drogen dabei zu haben. Bei der Gepäckkontrolle kam jedoch etwas ganz Anderes ans Tageslicht: Im Kofferraum des Pkw befanden sich in einem Einweckglas drei Aluminiumkugeln, die mit jeweils circa fünf Gramm Marihuana gefüllt waren. Bei einem 26-jährigen Reisenden fanden die Zöllner, versteckt unter dem Fahrersitz, vier Feuerwerkskörper ohne die in Deutschland erforderlichen Prüfkennzeichen. Bei weiteren Aufgriffen gelang es den Beamten aus Waidhaus, zwei Elektroschocker aus dem Verkehr zu ziehen. In einem Fall befand sich der verbotene Gegenstand griffbereit in der Ablage der Fahrertür.

Die Zöllner stellten die Schmuggelwaren sicher und leiteten gegen die Beschuldigten Verfahren wegen des Verdachtes von Verstößen gegen das Betäubungsmittel-, Sprengstoff- und Waffengesetz ein.


0 Kommentare