29.10.2018, 09:32 Uhr

Gefälschte ID-Karten und Haftbefehl Fahndungskontrollgruppe der VPI Weiden meldet erfolgreiche Kontrollen auf der A6

(Foto: tg)(Foto: tg)

Die Fahnder der Verkehrspolizei Weiden hatten am Wochenende mehrere Aufgriffe auf der Autobahn A6.

PLEYSTEIN Am Freitag, 26. Oktober, gegen 16.30 Uhr überprüften sie einen moldawischen Kleinbus, der mit neun Personen besetzt war und die A 6 in Richtung Nürnberg fuhr. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellte sich heraus, dass ein Insasse zu Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Bei der weiteren Überprüfung im Rahmen der Schleierfahndung fanden die Beamten bei vier Personen total gefälschte rumänische ID-Karten auf. Diese waren im Hosenbund versteckt. Offensichtlich wollten sie nach Frankreich fahren und sich dort mit diesen Karten bei einer Firma zum Arbeiten anmelden. Nach erfolgter Festnahme wurden die Rumänen der Kriminalpolizei Weiden überstellt, die die weitere Sachbearbeitung übernahm.

Am Samstag, 27. Oktober, gegen 12.30 Uhr kontrollierten die Beamten der Fahndungskontrollgruppe (FKG) einen VW Passat mit spanischer Zulassung, der die A6 in Richtung Nürnberg fuhr. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der rumänischen Beifahrerin stellte sich heraus, dass gegen sie eine Aufenthaltsermittlung und ein Haftbefehl der Dortmunder Staatsanwaltschaft vorlagen. Nach einer Zahlung von 988 Euro konnte die Dame ihre Weiterfahrt fortsetzen.


0 Kommentare