25.10.2018, 15:33 Uhr

Brandursache noch unklar Großeinsatz in Köditz – Scheunenbrand greift auf Wohnhaus über

(Foto: begemot_30/123rf.com)(Foto: begemot_30/123rf.com)

Die Flammen einer brennenden Scheune im Köditzer Ortsteil Brunn griffen am Donnerstagmittag, 25. Oktober, auf ein daneben stehendes Wohnhaus über. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 100.000 Euro. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Ein Großteil der Tiere brachte die Feuerwehr in Sicherheit. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen.

KÖDITZ/LANDKREIS HOF Kurz vor 11 Uhr wählte ein Anwohner den Notruf und teilte mit, dass eine Scheune in der Straße „An der Linde“, brennen soll. Als die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kurze Zeit später eintrafen, schlugen Flammen aus dem landwirtschaftlichen Gebäude und es kam zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Die drei Bewohner des daran angebauten Hauses hatten sich zwischenzeitlich in Sicherheit bringen können. Trotz der Bemühungen der zahlreichen Feuerwehrkräfte griffen die Flammen insbesondere auf den Dachstuhl des Hauses über. Beide Gebäude wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Mit Atemschutzgeräten brachten die Brandbekämpfer aus einem ganz in der Nähe befindlichen Stall einen Großteil der Rinder vorsichtshalber in Sicherheit. Die übrigen Tiere konnten gefahrlos in den Ställen bleiben. Beamte der Kripo Coburg kamen vor Ort und nahmen die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Brandursache auf.


0 Kommentare