21.10.2018, 09:03 Uhr

Gefährdung des Straßenverkehrs Sekundenschlaf auf der A93 – 25-Jähriger touchiert Mittelschutzplanke

(Foto: bialasiewicz/123RF)(Foto: bialasiewicz/123RF)

Ein 25-jähriger Görlitzer befuhr am Samstagmorgen, 20. Oktober, mit seinem Audi A 6 die Autobahn A93 in Richtung Süden. Zwischen den Anschlussstellen Höchstädt und Thiersheim kam er wohl infolge eines Sekundenschlafes nach links von der Fahrbahn ab und touchierte die Mittelschutzplanke.

A93/HÖCHSTÄDT Nun wieder wach, gelang es dem Mann aus Sachsen, sein Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bringen, und den nahegelegenen Autohof Thiersheim anzusteuern. Von hier aus verständigte er selbst die Polizei. Keiner der drei Insassen wurde verletzt. Den Schaden an der Schutzplanke schätzt die Polizei auf 2.000 Euro, den am Audi auf 6.000 Euro. Das Einschlafen am Steuer wertet der Gesetzgeber als körperlichen Mangel. Die den Unfall aufnehmenden Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Hof ermitteln nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.


0 Kommentare