19.10.2018, 12:34 Uhr

28.000 Euro Schaden Vier Verletzte bei Auffahrunfall auf der B303 bei Wunsiedel

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am Donnerstag, 18. Oktober, um 16.15 Uhr bog ein Fahrzeugführer von der Bundesstraße B303 bei Wunsiedel nach links in den Rastparkplatz Luisenburg ein. Ein dahinter befindlicher Autofahrer bremste deshalb ab, was der nachfolgende 18-jährige Pkw-Fahrer aus Tröstau ebenfalls realisierte und bis zum Stillstand abbremste. Ein 51-jähriger Autofahrer aus Tirschenreuth erkannte die Situation etwas spät.

WUNSIEDEL Er zog deshalb nach links und kam etwa auf Höhe des Tröstauers zum Stehen, wobei es zu keiner Berührung der beiden Fahrzeuge kam. Ein in gleicher Richtung fahrender 43-jähriger Mann aus Nagel war weniger aufmerksam und konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Er fuhr auf den Pkw des Tirschenreuthers, in dem sich auch noch dessen Ehefrau und die zwölfjährige Tochter befanden, auf und schob diesen ungefähr 15 Meter weiter. Dabei wurden sowohl der Unfallverursacher, als auch die Familie leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Nach einer eingehenden Untersuchung konnten glücklicherweise alle vier noch am gleichen Tag die Klinik wieder verlassen. Die Bilanz des Sachschadens sieht jedoch nicht so glimpflich aus: An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Höhe von insgesamt 28.000 Euro. Die umliegenden Feuerwehren regelten während der Unfallaufnahme den Verkehr und reinigten anschließend die Fahrbahn.


0 Kommentare