18.10.2018, 16:17 Uhr

Die Kripo ermittelt Politisch motivierte Schmierereien an Hauswand und DLRG-Fahrzeug festgestellt

(Foto: viperagp/123RF)(Foto: viperagp/123RF)

Kunst ist das nicht, daher ermittelt die Kriminalpolizei wieder in zwei Fällen von Schmierereien im Stadtgebiet von Amberg wegen politisch motivierten Taten und erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung.

AMBERG Eine Hauswand bemalten Unbekannte in der Zeit von Samstag, 13. Oktober, 14 Uhr, bis Sonntag, 14. Oktober, 8.30 Uhr, in der Ziegelgasse. Dabei ist auf einer Fläche von 30 mal 30 Zentimetern ein Schriftzug aufgebracht worden.

Noch perfider erscheint die Sachbeschädigung an einem Einsatzfahrzeug der DLRG. Dieses war in der Zeit von Sonntag, 7. Oktober, 17.30 Uhr, bis Montag, 8. Oktober, 12.30 Uhr, in der Fleurystraße vor der Katastrophenschutzunterkunft abgestellt. Das Fahrzeug, das zur Rettung von Menschenleben eingesetzt wird, ist von Unbekannten mit einem Hakenkreuz besprüht worden.

Um seine politische Gesinnung oder Meinung kundzutun, ist es sicher kein geeignetes Mittel Schäden an fremden Eigentum zu verursachen. Die Kriminalpolizei Amberg ermittelt nun in beiden Fällen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 09621/ 890-0.


0 Kommentare