13.10.2018, 09:29 Uhr

Einweisung ins Bezirkskrankenhaus In Schlangenlinien über die Autobahn – Fahrerin hatte 2,14 Promille

(Foto: rafaelbenari/123RF)(Foto: rafaelbenari/123RF)

Am Freitagnachmittag, 12. Oktober, fiel einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Hof ein Skoda aus Tirschenreuth auf, da dieser auf der Autobahn in Schlangenlinien fuhr.

A9/LEUPOLDSGRÜN Die Fahrweise war so gefährlich, dass der Pkw umgehend angehalten werden musste. Nach der Anhaltung konnte bei der 38-jährigen Fahrerin deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Eine Überprüfung ergab, dass die Frau mit 2,14 Promille unterwegs war. Sie musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen und der Führerschein wurde ihr abgenommen. Bei der Abarbeitung des Falles äußerte die Frau dann wiederholt, dass sie sich jetzt umbringen würde. Deshalb konnte die Frau nicht aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen werden. Sie musste auf polizeiliche Weisung ins Bezirkskrankenhaus Rehau eingewiesen werden.


0 Kommentare