11.10.2018, 15:00 Uhr

Vorfahrtsverletzung Unfall bei Hirschau – vier Leichtverletzte, 10.000 Euro Schaden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Vier Leichtverletzte und rund 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, 10. Oktober, nach einer Vorfahrtsverletzung beim Einbiegen in die Kreisstraße AS19 bei Hirschau ereignet hat. Die beiden beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

HIRSCHAU/LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Ein 65-Jähriger war mit seinem Skoda gegen 13.45 Uhr auf der Staatsstraße 2228 aus Weiden kommend in Richtung Hirschau unterwegs. An der ehemaligen „Kindlaser Kreuzung“ fuhr er nach rechts ab um im Anschluss nach links auf die Kreisstraße AS19 nach Schnaittenbach abzubiegen. Dabei übersah er einen aus Richtung Schnaittenbach herannahenden VW Golf, an dessen Steuer ein 24-jähriger Landkreisbewohner saß. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurden der Golf-Fahrer, sein Beifahrer (24), ein weiterer Mitfahrer und der Unfallverursacher leicht verletzt. Alle Vier wollten sich selbst in ärztliche Behandlung begeben.

Die beiden Fahrzeuge wurden im erheblich im Frontbereich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn wurde von der Feuerwehr Schnaittenbach gereinigt. Bleibt noch zu erwähnen, dass bei einer Überprüfung des Unfallverursachers Alkoholgeruch bemerkt wurde. Nachdem ein Alkoholtest positiv verlief, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des Mannes sichergestellt.


0 Kommentare