08.10.2018, 11:08 Uhr

Unter Drogeneinfluss Beim Wenden rückwärts gegen eine Straßenlaterne, beim Vorwärtsfahren gehen drei Autos

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am späten Vormittag fuhr ein 26-jähriger Selber mit einem Pkw auf den Parkplatz hinter einem Eiskaffee am Martin-Luther-Platz in Selb. Er wurde dabei beobachtet, als er beim Wenden rückwärts gegen eine Straßenlaterne fuhr.

SELB/LANDKREIS WUNSIEDEL Beim anschließenden Vorwärtsfahren fuhr er dann noch gegen drei geparkte Fahrzeuge. Danach flüchtete er. Weitere Zeugen meldeten dann der Polizei, dass der Mann mit dem Pkw im Bereich des Wartbergweges wie ein Wahnsinniger umher fahren würde. Der Pkw konnte dann kurze Zeit später auf der Straße zwischen Dürrewiesen und Buchwald auf dem Dach liegend aufgefunden werden. Der Fahrer war nicht mehr vor Ort. Der zu Fuß flüchtige junge Mann wurde dann in Längenau aufgegriffen. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ, was den dringenden Verdacht von Drogen im Straßenverkehr aufwarf. Eine Blutentnahme war deshalb die Folge. Der Pkw, der der Mutter eines Freundes gehörte, wurde sichergestellt. Da auch der Freund offensichtlich unter Drogen stand und eine Befragung deshalb nicht möglich war, muss noch genauer abgeklärt werden, ob der Fahrer des Pkw diesen berechtigt benutzte. Sicher ist jedoch, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Nun erwarten ihn Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernesn vom Unfallort und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 7.500 Euro.


0 Kommentare