26.09.2018, 22:53 Uhr

Handy am Steuer Tschechischer Staatsangehöriger „verlor“ seine Deutschkenntnisse, als es ums Bußgeld ging

(Foto: Lev Dolgachov/123rf.com)(Foto: Lev Dolgachov/123rf.com)

Ganz und gar nicht erfreut war ein tschechischer Staatsangehöriger, der in der Kümmersbrucker Straße in Amberg am Dienstagnachmittag, 25. September, von einer Polizeistreife mit dem Mobil-Telefon in der Hand und am Ohr hinter dem Steuer seines Opels beobachtet worden war.

AMBERG Bei der Anhaltung zur folgenden Verkehrskontrolle sprach der 51-Jährige noch verständlich Deutsch, wollte allerdings dann nur weiter in tschechischer Sprache kommunizieren als es um die Bezahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro für die Geldbuße des Handy-Verstoßes ging. Daraufhin brachte ihn die Streife in die nahegelegene Dienststelle. Nachdem ihm dort ein tschechisch sprechender Polizeibeamter die Sachlage erklärt hatte, zeigte sich der Betroffene nicht nur einsichtig, sondern fand auch sein Deutsch wieder. Allerdings nahm er sich fest vor, den Vorfall vor dem Amtsgericht prüfen zu lassen, ein Recht, auf das er zu seiner Überraschung ausdrücklich von den Beamten hingewiesen worden war.


0 Kommentare