25.09.2018, 15:16 Uhr

Fahndungserfolg Renault in Bodenwöhr verschwunden – mutmaßlichen Autodieb in Niedersachsen festgenommen

(Foto: neydt/123RF)(Foto: neydt/123RF)

Wie berichtet, war ein Renault Megane in Bodenwöhr das Ziel eines Diebes in der Nacht von Freitag auf Samstag, 21. auf 22. September. Am Montag, 24. September, konnte ein dringend tatverdächtiger Jugendlicher aus dem Landkreis Schwandorf in Niedersachsen festgenommen und das entwendete Fahrzeug sichergestellt werden.

BODENWÖHR Nachdem in das Autohaus eingebrochen und ein Ausstellungsfahrzeug im Wert von 24.000 Euro entwendet worden war, übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Amberg die Bearbeitung des Falles. Bereits zwei Tage nach dem Einbruch gelang Ermittlern der Kripo Amberg in Kooperation mit Kollegen in Niedersachsen die Festnahme eines Tatverdächtigen.

Im Zuge der Ermittlungen ergaben sich in Zusammenarbeit der Kriminalbeamten mit der Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald Erkenntnisse, dass ein Jugendlicher aus dem Landkreis Schwandorf mit dem Einbruch und Diebstahl in Verbindung stehen könnte. Als die weiteren Überprüfungen diesen Verdacht erhärteten, ergaben sich zudem Hinweise, dass sich der Jugendliche in Niedersachsen aufhält. Über das Bayerische Landeskriminalamt erfolgte daraufhin die Einbindung der niedersächsischen Polizeiinspektion in Minden. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen gelang es schließlich, den Jugendlichen im Norden der Republik am Montagabend gegen 18.50 Uhr vorläufig festzunehmen und das Fahrzeug sicherzustellen. Der Tatverdächtige war zu diesem Zeitpunkt mit dem entwendeten Renault unterwegs.

Der Beschuldigte wurde zwischenzeitlich aus dem amtlichen Gewahrsam entlassen und an seine Erziehungsberechtigten übergeben. Den jungen Mann erwartet nun unter anderem ein Strafverfahren wegen des dringenden Verdachts eines besonders schweren Falles des Diebstahls eines Kraftfahrzeuges.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

Renault im Wert von 24.000 Euro aus einem Autohaus in Bodenwöhr geklaut


0 Kommentare