25.09.2018, 10:07 Uhr

Die Polizei ermittelt Ärger nach der Pfreimder Kirwa – 33-Jähriger schubst junge Frau, 20-Jähriger schlägt Autoscheibe ein

Foto: www.FooTToo.de/123rf.com (Foto: www.FooTToo.de/123rf.com)Foto: www.FooTToo.de/123rf.com (Foto: www.FooTToo.de/123rf.com)

Am frühen Dienstagmorgen, 25. September, gegen 0.45 Uhr, verließen eine 18-jährige Frau zusammen mit ihrem 24-jährigen Begleiter die Kirwa in Pfreimd in Richtung Industriegebiet. Sie benutzten hierbei nicht den Gehweg, sondern liefen auf der Straße. Dies missfiel einem 33-jährigen Mann, der diesbezüglich mit dem Pärchen in Streit geriet.

PFREIMD Der Aggressor schubste die junge Frau hierbei zu Boden. Diese wurde dadurch am Rücken verletzt und mittels Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Dort wurde festgestellt, dass die Verletzungen nicht so schwerwiegend sind, wie zunächst angenommen wurde. Alle Beteiligten waren alkoholisiert.

Bei der Anzeigenaufnahme durch die Polizei versammelten sich mehrere unbeteiligte Schaulustige und heizten die Stimmung durch verbale Provokationen weiter an. Ein 20-jähriger Mann ließ seinen Frust schließlich an einem geparkten Pkw aus, indem er die Heckscheibe einschlug. Es entstand Sachschaden von circa 600 Euro. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.


0 Kommentare