23.09.2018, 18:29 Uhr

Die Polizei war schneller Fahrraddieb ergreift die Flucht – vergebens!

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Sonntag, 23. September, gegen 1.55 Uhr, bemerkte ein Zeuge am Adolf-Kolping-Platz in Schwandorf, wie ein 19-jähriger Zuwanderer ein Fahrrad klaute und sich aus dem Staub machte.

SCHWANDORF Die sofort verständigte Polizei traf im Rahmen der Fahndung auf den jungen Mann, der sein Heil in der Flucht suchte. Dabei entledigte er sich des Fahrrades. Er warf es in ein Gebüsch. Jedoch ließ die Fitness des Langfingers zu wünschen übrig, denn schon nach kurzer Verfolgung gab er total erschöpft auf. Das Fahrrad wurde sichergestellt, eine Anzeige wegen Diebstahls aufgenommen und dazu von dem Schüler Fingerabdrücke abgenommen.

Der Eigentümer des Fahrrades, ein Tecnobike „988“, Farbe Schwarz/Silber, ist noch unbekannt. Dieser wird gebeten, sich mit der PI Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/ 4301-0 in Verbindung zu setzen.

Damit war die Sachbearbeitung mit dem aus Nordafrika stammenden Mann aber keineswegs abgeschlossen. Kaum war er aus der vorherigen Sache entlassen worden, begab er sich zurück zum Adolf-Kolping-Platz, wo er mit einer Holzlatte umherrannte und zwei Wahlplakate beschädigte. Das war dann zu viel des Guten. Die Nacht in der Arrestzelle der PI Schwandorf war gesichert.


0 Kommentare