23.09.2018, 13:03 Uhr

Die Polizei ermittelt Handfeste Auseinandersetzung in Burglengenfeld

(Foto: rudall30/123rf.com)(Foto: rudall30/123rf.com)

Am Samstag, 22. September, um 21.45 Uhr, kam es in der Robert-Koch-Straße in Burglengenfeld zum Streit zwischen einem 21-Jährigen und einem 17-Jahrigen, die beide unter Alkoholeinfluss standen (0,68 bzw. 0,58 Promille).

BURGLENGENFELD Im Rahmen des Streites kam es auch zu wechselseitiger Körperverletzungen. Als die Beiden von anderen Personen getrennt wurden, kam es auch zwischen weiteren Personen zu einer Auseinandersetzung, bei der sich eine Frau aus Teublitz massiv bedroht fühlte und daher ihr Pfefferspray zog, ohne es zu benutzen. Zudem soll die Frau eine andere Frau als „Schlampe“ bezeichnet haben. Die eintreffenden Polizeistreifen nahmen in diesem Zusammenhang Anzeigen wegen Körperverletzung und Beleidigung auf. Zudem wurde Anzeige bezüglich des Besitzes des Pfeffersprays wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet.


0 Kommentare