17.09.2018, 15:00 Uhr

Unfallflucht 1.500 Euro Schaden an Laternenmast verursacht und abgehauen

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Am Sonntag, 16. September, um 10.40 Uhr, fuhr ein Pkw mit Lichtenfelser Kennzeichen bei einer Tankstelle in der Marktredwitzer Straße in Wunsiedel vor. Der Beifahrer stieg aus und fragte in der Tankstelle nach dem Lang-Bräu-Saal. Nachdem er die Wegbeschreibung erhalten hatte, stieg er wieder in das Fahrzeug ein und der Fahrer versuchte, rückwärts aus der Einfahrt in die Marktredwitzer Straße einzufahren. Hier kam es zum Unfall.

WUNSIEDEL Das Fahrzeug stieß mit dem Heck an einen Laternenmasten. Daraufhin stieg der Beifahrer aus und nahm das Auto sowie den Laternenmast kurz in Augenschein. Obwohl an der Laterne ein Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro entstanden war, setzte der Lichtenfelser seine Fahrt unbeeindruckt fort. Eine Tankstellenmitarbeiterin hatte den Unfall jedoch beobachtet und konnte der Polizei das Kennzeichen des Verursachers nennen, der später dann auch bei seinem Fahrzeug in der Nähe des Lang-Bräu-Saals angetroffen werden konnte. Bei der Vernehmung durch die Polizeibeamten räumte der 35-jährige Lichtenfelser dann auch ein, gegen die Laterne gefahren zu sein. An dem Laternenmast war durch den Anstoß ein großer Riss entstanden und sie stand schief. Da aufgrund dessen nicht mehr gewährleistet war, dass die Laterne sicher steht und nicht beim nächsten Anstoß umfällt, wurde diese durch die Feuerwehr Wunsiedel entfernt. Der Lichtenfelser, der keinen Schaden an seinem Pkw geltend machte, bekommt eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.


0 Kommentare