31.08.2018, 10:58 Uhr

Führerschein wurde sichergestellt 34-jähriger BMW-Fahrer rast durch Amberg und nimmt einer Zivilstreife die Vorfahrt

(Foto: www.FooTToo.de/123rf.com)(Foto: www.FooTToo.de/123rf.com)

Bei einer Routinekontrolle in der Amberger Innenstadt stellte eine Polizeistreife am Donnerstag, 30. August, bei einem 37-Jährigen einige Konsumeinheiten Methamfetamin sicher und nahm weitere Ermittlungen auf.

AMBERG Ein 34-jähriger BMW-Fahrer befuhr am späten Donnerstagabend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit den Kaiser- Wilhelm-Ring in stadtauswärtige Richtung. Auf Höhe der Max-Josef-Straße bog er dann mit quietschenden Reifen und ohne Beleuchtung nach links in die Stichstraße ab und wendete dort. Ein 49-jähriger Passant befand sich zunächst auf dem Gehsteig, trat aber dann mit einem Schritt auf die Fahrbahn, wollte dem Autofahrer mit Handzeichen ersichtlich machen, dass er langsamer fahren sollte, und musste dann flugs auf den Gehsteig zurück, da dieser sein Fahrzeug beschleunigte und – ohne anzuhalten – nach links auf den Kaiser-Wilhelm-Ring driftete. Kurz darauf fuhr er dann ungebremst aus der Nordgaustraße in den Kreuzungsbereich Regensburger Straße ein und in Richtung Merianstraße weiter. Er nahm dabei einer Zivilstreife die Vorfahrt. Bei der anschließenden Kontrolle durch diese Beamten wollte er plötzlich den abgestellten Motor starten. Als dies nicht gelang, griff er die Beamten körperlich heftig an. Schließlich wurde er gefesselt und aufgrund des Verdachts der Medikamenteneinnahme einer Blutentnahme zugeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.


0 Kommentare