22.08.2018, 16:13 Uhr

Kontrolle in Waldsassen Bundespolizei findet Crystal – 29-Jähriger in U-Haft

(Foto: Polizei Bayern)(Foto: Polizei Bayern)

Beamte der Bundespolizei kontrollierten am Sonntag, 19. August, in Waldsassen einen Pkw mit mittelfränkischer Zulassung und fanden im Fahrzeug 15 Gramm der gefährlichen Droge Crystal. Der Schmuggel führte für den Fahrer des Fahrzeuges zum Erlass eines Haftbefehles.

WALDSASSEN/LANDKREIS TIRSCHENREUTH Gegen 16.20 Uhr führten Beamte der Bundespolizei in der Egerer Straße eine Kontrolle eines VW Golf, der mit vier Personen besetzt war, durch. Hierbei fanden die Beamten ein Tütchen mit 15 Gramm Crystal und stellten das Rauschmittel sicher. Da anfangs unklar war, welchem der vier Insassen mit rumänische Staatsangehörigkeit das Rauschmittel zugeordnet werden kann, erfolgte eine vorläufige Festnahme bei allen Personen.

Zur weiteren Bearbeitung des Vorganges wurden die Männer im Alter zwischen 19 und 29 Jahren zur Polizeiinspektion Waldsassen gebracht. Da sich bei dem 29-jährigen Fahrzeugführer Anzeichen für einen vorangegangenen Drogenkonsum ergaben wurde zur Durchführung eines entsprechenden Ermittlungsverfahrens eine Blutentnahme angeordnet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Weiden blieben die vier Tatverdächtigen bis Montag, 20. August, festgenommen, bis sie dem Ermittlungsrichter vorgeführt wurden. Die polizeiliche Sachbearbeitung übernahm die Kriminalpolizeiinspektion. Der Ermittlungsrichter sah den Fahrer des Fahrzeuges als dringend tatverdächtig, der Eigentümer der aufgefundenen Drogen zu sein, und erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Mann. Der 29-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die drei anderen Verdächtigen wurden wieder auf freien Fuß gesetzt.


0 Kommentare