12.08.2018, 09:19 Uhr

Fahrerflucht in Wernberg-Köblitz Über zwei Promille – Unfallfahrer lässt sein Auto einfach stehen

Foto: tom19275/123RF (Foto: tom19275/123RF)Foto: tom19275/123RF (Foto: tom19275/123RF)

Am Samstag, 11. August, gegen 22.30 Uhr, meldete eine Verkehrsteilnehmerin einen verunfallten Pkw auf der Kreisstraße SAD25 bei der Abzweigung in die Straße „Am Anger“ in Wernberg-Köblitz. Vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur.

WERNBERG-KÖBLITZ Bis die Polizeistreife am Einsatzort ankam, war auch der Verursacher zu seinem Pkw zurückgekehrt. Den eingesetzten Beamten war auch sofort der Grund für den Unfall klar, der 55-jährige Mann aus Pfreimd war stark alkoholisiert. Ein Test ergab einen Wert von 2,08 Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Aufgrund der Spurenlage befuhr der Mann die Straße „Am Anger“ und wollte dann in die Kreisstraße SAD25 abbiegen. Hierbei prallte er derart in die Schutzplanke, dass sich der Pkw dort verkeilte. Offenbar hatte der Mann noch versucht, seinen Pkw wieder freizufahren, hierbei wurde auch die Teerdecke in Mitleidenschaft gezogen. An der Leitplanke und der Teerdecke entstand Schaden von circa 3.000 Euro. Am Pkw des Mannes, der vom Abschleppdienst geborgen wurde, entstand Schaden von circa 20.000 Euro.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Unfallfluchts und Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholgenusses eingeleitet.


0 Kommentare