09.08.2018, 11:33 Uhr

Videostreife stoppt Schnellfahrer Es war auf 80km/h beschränkt – mit 135 km/h durch den Baustellenbereich auf der A9 gedonnert

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Eine Videostreife der Hofer Verkehrspolizei stoppte am Mittwoch, 8. August, einen Schnellfahrer in einer Tagesbaustelle auf der Autobahn A9 bei Berg.

A9/BERG/LANDKREIS HOF Obwohl mit mehreren Verkehrszeichen die Höchstgeschwindigkeit auf der A 9 zwischen dem Autobahndreieck Bayerisches Vogtland und der Anschlussstelle Berg auf 80 km/h begrenzt war, fuhr ein 45-Jähriger mit seinem Pkw mit 135 km/h durch den Bereich. Eine Streifenbesatzung der Hofer Verkehrspolizei dokumentierte den Verstoß mit ihrem Videofahrzeug und stoppten den Schnellfahrer an der Anschlussstelle Berg. Dort wurde dem Mann die Videosequenz vorgespielt. Trotz Einsicht erwarten den Autofahrer nun ein Bußgeld in Höhe von knapp 500 Euro, zwei Punkte und einen Monat Fahrerverbot.

Geschwindigkeitsbeschränkungen an Baustellen, auch an Tagesbaustellen, dienen der Sicherheit der Mitarbeiter der Baufirmen, die ganz knapp am linken oder rechten Rand der freien Fahrbahn, im unmittelbaren Gefahrenbereich, ihre Arbeiten verrichten. Die Verkehrspolizei Hof bittet um Verständnis und dringend um Einhaltung der temporären Beschränkungen zur Sicherheit der Arbeiter.


0 Kommentare