07.08.2018, 12:31 Uhr

Trunkenheit im Verkehr Radfahrer steuert mit 1,9 Promille auf einen Streifenwagen zu

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Eine wahre Punktlandung schaffte Dienstagnacht, 7. August, gegen 4.45 Uhr ein 54-jähriger Weidener.

WEIDEN Der Herr war zu diesem Zeitpunkt mit seinem Drahtesel im Stadtgebiet Weiden unterwegs. Doch plötzlich und unerwartet tauchte vor dem Rad ein Streifenfahrzeug der Polizei Weiden auf, das der Herr kurzerhand anvisierte und darauf zu fuhr. Erst kurz bevor die beiden Vehikel sich „näher kamen“ bremste der Herr und hielt an. Da er sich quasi freiwillig anbot, wurde der Herr einer Verkehrskontrolle unterzogen. Diese brachte dann auch den Grund für das Fahrmanöver zum Vorschein. Der Biker war mit rund 1,9 Promille „intus“ unterwegs. Als ihm eröffnet wurde, dass er die Beamten nun zu einer Blutentnahme begleiten darf, konnte er sein Glück nicht fassen und wurde ausfallend und aggressiv, sodass er schließlich sogar gefesselt werden musste. Die Blutentnahme wurde auf der PI Weiden durchgeführt. Sein Fahrrad wurde sichergestellt. Danach durfte der Gast die Wache wieder zu Fuß verlassen. Ihm wird demnächst Post vom Staatsanwalt ins Haus flattern, da er seine Heimreise mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr antreten durfte.


0 Kommentare