06.08.2018, 16:54 Uhr

Kontrolle im Zug 25-Jähriger hatte über 100 Gramm Marihuana dabei

(Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)(Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)

Eine Personenkontrolle durch Zollbeamte im Zug von Regensburg nach Hof führte am Samstagnachmittag, 4. August, zur Auffindung von über 100 Gramm Marihuana.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Gegen 16.40 Uhr kontrollierten Beamte des Zolls einen 25-jährigen Mann aus Bayreuth und fanden dabei im Rucksack einen Beutel mit über 100 Gramm Marihuana. Die Beamten stellen das Rauschmittel sicher und übergaben den 25-Jährigen samt seiner verbotenen Ware an Beamte der Polizeiinspektion Schwandorf, die erste polizeiliche Abklärungen einleiteten. Letztlich übernahm die Kriminalpolizei Amberg die Sachbearbeitung in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg. Es folgten verschiedene polizeiliche Maßnahmen wie eine Wohnungsdurchsuchung in Oberfranken und eine Vernehmung des Beschuldigten.

Den Mann, der in den Abendstunden wieder auf freien Fuß gesetzt werden konnte, erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Besitzes von verbotenen Substanzen nach dem Betäubungsmittelgesetz.


0 Kommentare