05.08.2018, 13:50 Uhr

Großer Schreck Beherzte Rettungsaktion in Weiden – 57-Jährige hing im dritten Stock am Fenster und drohte, abzustürzen

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

Aufmerksame Nachbarn konnten am Samstagmorgen gegen 8.30 Uhr beobachten, wie eine 57-jährige Frau mit beiden Armen an einem Fenster im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Weidener Innenstadt hing und abzustürzen drohte. In der Folge begann eine beherzte Rettungsaktion von allen involvierten Einsatzkräften.

WEIDEN Zunächst wurde versucht, über ein Gerüst eines angrenzenden Nebengebäudes an die Frau heranzukommen. Nachdem dies misslang, konnten sich die Rettungskräfte Zutritt zum betreffenden Mehrfamilienhaus verschaffen. In der Zwischenzeit äußerte die Frau, dass ihre Kräfte nachließen und sie sich nicht mehr länger halten könne. Während die Freiwillige Feuerwehr Weiden versuchte, ihr Einsatzfahrzeug mit Drehleiter in die äußert beengte Gasse zu manövrieren, öffneten die Beamten der Polizeiinspektion Weiden zeitgleich gewaltsam die Wohnungstür sowie eine weitere verschlossene Zimmertür der betroffenen Frau. Letztlich konnten die Polizeibeamten sowie die Rettungskräfte des BRK auf diese Weise zur betreffenden Frau vordringen und sie in letzter Minute wieder zurück ins Wohnungsinnere ziehen.

Die betroffene Frau blieb bei dem Vorfall bis auf den großen Schreck glücklicherweise unverletzt. Sie wurde dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein Suizidversuch konnte ausgeschlossen werden, dennoch dürfte das Motiv der betreffenden Frau in einer psychischen Erkrankung liegen.


0 Kommentare