03.08.2018, 15:36 Uhr

Anzeigen erstattet Osteuropäische Autohändler mit Kokain im Fahrzeug erwischt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb ertappten zwei Osteuropäer, die Kleinmengen Drogen mitführten.

HOF Die beiden Autohändler hatten zuvor ein Fahrzeug gekauft und wollten dieses nach Albanien überführen. Der Fahrer, ein 34-jähriger albanischer Staatsangehöriger, hatte zu Beginn der Kontrolle, ein Einhandmesser griffbereit zwischen den Beinen auf dem Sitz liegen. Bei der näheren Kontrolle zeigte der Fahrer drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Aus diesem Grund musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Bei der Durchsuchung des Pkw wurde eine geringe Menge an Kokain in der Mittelkonsole aufgefunden. Mit Hilfe eines Rauschgifthundes konnten weitere Rauschgiftutensilien im Fahrzeug festgestellt werden. Die Betäubungsmittel und das Einhandmesser wurden beschlagnahmt. Da auch der Beifahrer unter dem Einfluss von Drogen stand, wurden der Pkw-Schlüssel sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Der Fahrer muss sich wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, dem Straßenverkehrsgesetz sowie dem Waffengesetz, verantworten.

Im zweiten Fall kontrollierten die Schleierfahnder einen Fernreisebus am Bahnhof in Hof an der Saale. Dabei wurden sie auf eine 26-jährige Mitreisende aus Leipzig aufmerksam. Bei der anschließenden Kontrolle konnte eine kleine Menge Marihuana in ihrem mitgeführten Rucksack aufgefunden und sichergestellt werden.


0 Kommentare