02.08.2018, 12:50 Uhr

Videostreife konnte alles aufzeichnen Mit 130 km/h durch den 80er-Bereich gedonnert

(Foto: olivier26/123rf.com)(Foto: olivier26/123rf.com)

Eine zivile Videostreife der Hofer Verkehrspolizei überführte am Mittwochvormittag, 1. August, einen Verkehrsrowdy.

HELMBRECHTS/LANDKREIS HOF Der 49-Jährige fuhr mit seinem VW Passat auf der Autobahn A9 zwischen Münchberg und Hof. Obwohl in diesem Bereich eine Baustelle eingerichtet und eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h angeordnet ist, fuhr der Mann mit über 120 km/h. Zudem überholte er ein vor ihm fahrendes Fahrzeug kurzerhand rechts. Allerdings befand sich bei diesem Fahrmanöver ausgerechnet eine Zivilstreife der Hofer Verkehrspolizei hinter dem 49-jährigen Passat-Fahrer. Die Beamten starteten die Videoanlage und konnten so das verkehrswidrige Verhalten dokumentieren. Dem noch nicht genug, fuhr der Mann auf der weiteren Strecke, zwischen Naila und Berg-Bad Steben in einer Tagesbaustelle, wo ebenfalls 80 km/h Höchstgeschwindigkeit galt, mit weit über 130 km/h hindurch. Auch diese Sequenz wurde dokumentiert. Das Verhalten des 49-Jährigen wird ein hohes Bußgeld und ein Fahrverbot nach sich ziehen.


0 Kommentare