01.08.2018, 14:09 Uhr

Schleierfahndung Drogen am Steuer – Fahnder ziehen zwei Männer aus dem Verkehr

(Foto: 123rf)(Foto: 123rf)

Die Kontrolle eines Pkw aus dem Landkreis Wunsiedel auf der B303 bei Arzberg führte zur Verfolgung mehrerer Verstöße. So stellten die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb fest, dass der 43-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem zeigte er drogentypische Auffälligkeiten. Ein entsprechender Test bestätigte diesen Verdacht.

WUNSIEDEL Aus diesem Grund musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Die nähere Inaugenscheinnahme des von ihm geführten Pkw ergab, dass für das Fahrzeug seit Mitte Juli 2018 kein Versicherungsschutz mehr bestand. Die Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und dem Straßenverkehrsgesetz betreffen aber nicht nur den Fahrer, sondern auch den Fahrzeughalter. Dabei handelt es sich um die Ehefrau des 43-Jährigen, die bei der Kontrolle aber nicht mit anwesend war.

An der B303 bei Schirnding gelang es den Schleierfahndern der GPI Selb einen weiteren Fahrzeugführer, der unter Drogeneinfluss stand, aus dem Verkehr zu ziehen. Nachdem sich der 29-jährige Tscheche entsprechend auffällig verhielt, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf THC. Daraufhin wurde der junge Mann zur Abgabe einer Blutprobe gebeten und ihm die Weiterfahrt untersagt. Sollte die noch ausstehende Blutuntersuchung den Verdacht bestätigten, erwartet ihn eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.


0 Kommentare