01.08.2018, 10:56 Uhr

Drogenschmuggler gefasst Waidhauser Zöllner stellen Marihuana und verbotene Gegenstände sicher

(Foto: pixpack/123RF)(Foto: pixpack/123RF)

Vor einigen Tagen versuchten zwei aus Tschechien mit einem Pkw einreisende Männer, sich einer Kontrolle durch Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus des Hauptzollamts Regensburg zu entziehen.

WAIDHAUS/LANDKREIS NEUSTADT AN DER WALDNAAB Mit erhöhter Geschwindigkeit wurden die Zöllner zunächst auf der Autobahn A6 abgehängt. Nach kurzer Zeit entdeckten die erfahrenen Beamten jedoch auf einem Feldweg nahe der Autobahn das Fluchtfahrzeug sowie den 23-jährigen Beifahrer, der 34-jährige Fahrer befand sich weiterhin auf der Flucht. Der Grund für das Verhalten der beiden Reisenden war schnell gefunden: Bei der Überprüfung der Gepäckstücke fanden die Zöllner, versteckt zwischen Kleidungsstücken, zwei Schraubgläser mit circa 50 Gramm Marihuana, ein Plastiktütchen mit circa zwei Gramm Mushrooms (psilocybinhaltige Pilze) sowie ein Butterflymesser und einen Schlagring. Die Zöllner stellten das Rauschgift und die verbotenen Gegenstände sicher und leiteten gegen den Mann Verfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz ein.

Nach verstärkten Fahndungsmaßnahmen durch hinzugezogene Kräfte der Bundespolizeiinspektion Waidhaus konnte der flüchtige Fahrer später aufgegriffen und den Zollbeamten übergeben werden. Die weitere Sachbearbeitung übernahm das Zollfahndungsamt München mit Dienstort Weiden.


0 Kommentare