30.07.2018, 14:13 Uhr

Doppeltes Pech Erst fuhr ihm jemand ans geparkte Auto – dann klingelt die Polizei und stellt Marihuana-Geruch fest

(Foto: wollertz/123rf.com)(Foto: wollertz/123rf.com)

Sozusagen doppeltes Pech hatte am Sonntagmittag ein 24-jähriger Amberger, der sein Fahrzeug unerlaubt auf einer Sperrfläche geparkt hatte.

AMBERG Nachdem beim Ausparken sein Fahrzeug angefahren und ein Schaden von 1.000 Euro verursacht wurde, wollten ihn die Polizeibeamten darüber informieren und nahmen den auffallenden Geruch von Marihuana wahr, als der junge Mann seine Wohnungstür öffnete. Daraufhin ordneten die Beamten eine Wohnungsdurchsuchung nach Betäubungsmittel an und fanden neben circa zwei Gramm Marihuana auch diverse Rauschgiftutensilien auf. Nun muss sich der 24-Jährige wegen Drogenbesitzes verantworten, aber zumindest der Strafzettel wegen Falschparkens wurde ihm erlassen.


0 Kommentare