29.07.2018, 13:02 Uhr

Ermittlungen Streit im Asylbewerberheim – mit dem Besenstiel zugeschlagen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Samstagabend, 8. Juli, kam es gegen 20 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung mehrerer angetrunkener Personen im Asylbewerberheim am Pfalzgrafenweg in Neunburg.

NEUNBURG VORM WALD In dessen Verlauf wollte ein Angestellter des anwesenden Sicherheitsdienstes den Streit schlichten, ihm wurde mit einem hölzernen Besenstiel auf den Kopf geschlagen. Die dabei erlittene Kopfplatzwunde musste im Krankenhaus Schwandorf behandelt werden.

Ein 25-jähriger Asylbewerber kam den polizeilichen Anordnungen nicht nach, dabei kam es zu einer Widerstandshandlung. Die Folge war eine Blutentnahme auf richterliche Anordnung, da übermäßiger Alkoholgenuss erkennbar war und ein Alcotest strikt verweigert wurde. Die eingesetzten Polizeibeamten wurden nicht verletzt.

Die Polizei Neunburg führt Ermittlungen wegen vorsätzlicher gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen die Polizeibeamten.


0 Kommentare