26.07.2018, 14:37 Uhr

Ermittlungserfolg Einbruch in den „Brunnerbäcker Stadl“ geklärt – mutmaßliche Täter sind erst 14 und 17 Jahre alt!

(Foto: Levente Gyori/123rf.com)(Foto: Levente Gyori/123rf.com)

Nach dem angezeigten Einbruch Anfang Juli bei der PI Neunburg vorm Wald in den „Brunnerbäcker Stadl“ an der Rötzer Straße, aus dem insgesamt drei Motor-Karts entwendet worden sind, gerieten ein 14-Jähriger und ein 17-Jähriger aus dem Stadtgebiet Neunburg vorm Wald ins Visier der Ermittlungsbeamten.

NEUNBURG VORM WALD Die beiden Jugendlichen konnten schließlich überführt werden. In der Zwischenzeit legten sie ein Geständnis ab. Im Tatzeitraum November 2017 bis April 2018 stiegen sie öfters in das Gebäude ein und entwendeten die Motor-Karts und dazugehörige Fahrzeugteile. Mit einem Brecheisen konnten sie den Verschlussriegel an der Hintertür des Gebäudes aufhebeln. Die Karts hatten einen Wert von 1.500 Euro. Am Gebäude entstand kein Sachschaden. Zur Nachtzeit drehten die Jugendlichen dann ihre „Runden“ mit den Karts, die sie danach zu Hause im Keller versteckten und an ihnen „herumschraubten.“ Ein Kart wurde im Wald aufgefunden. Zwei Fahrzeuge konnten nicht mehr sichergestellt werden, da sie in der Folgezeit so ramponiert wurden und sie schließlich für den Sperrmüll bereit gestellt worden sind.

Gegen die Jugendlichen wird nun eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Amberg wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls abgegeben.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

Motorkarts aus dem „Brunnerbäcker Stadl“ in Neunburg geklaut


0 Kommentare