25.07.2018, 13:31 Uhr

Schnitzeljagd schnell beendet Polizei sprengt Grillparty – das Fleisch auf dem Grill war geklaut!

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Im Pressebericht von Dienstag, 24. Juli, berichtete die Polizei in Weiden über einen hungrigen Einbrecher, der sich kiloweise Lebensmittel aneignete. Nun nahm die Schnitzeljagd ein rasches Ende.

WEIDEN Bereits kurz nach der Veröffentlichung ergaben sich erste vage Hinweise auf den möglichen Hungerleider. Doch diese zunächst „warme Spur“ musste sich erst noch etwas erhitzen lassen, was in den Mittagsstunden sprichwörtlich geschah.

Beamte der PI Weiden machten sich in der Mittagszeit in ein größeres Mehrfamilienhaus im Weidener Ortsteil Rothenstadt auf. Bereits vor der Zugangstüre zum Anwesen stieg den Spürnasen ein Geruch in die Nase, der deutlich an eine Schnitzelbraterei erinnerte. So brauchten die Ordnungshüter nur mehr der „Geruchsspur“ bis zur Wohnung eines 33-jährigen, amtsbekannten jungen Mannes folgen. Und dort kochte die Spur dann sprichwörtlich über. In der Wohnung des 33-Jährigen hatte sich gerade ein Großteil der Mieterschaft des Anwesens zum Festmahl eingefunden. Und der 33-Jährige wurde quasi „in flagranti“ beim Braten des Diebesgutes erwischt. Mit Pfannwender bewaffnet war er gerade dabei, sein Stehlgut zu vernichten bzw. die Vernichtung „vorzubereiten“.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung konnte schließlich noch eine Restmenge der zahlreichen entwendeten Diebesgüter aufgefunden werden. Der – jetzt nicht mehr hungrige – „Hobbykoch“ wurde mit dem Diebstahl konfrontiert, worauf er ein umfangreiches Geständnis ablegte und den Einbruch gestand. Eine Schnitzeljagd, die ein rasches Ende nahm.

Und ganz nebenbei wurde bei zwei Festgästen noch Betäubungsmittel aufgefunden.

Die beiden Festgäste erwartet nun je eine Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Der 33-jährige wurde zunächst festgenommen und mit zur Wache genommen. Ein Festmahl, das mit drei Anzeigen und einer Festnahme endete ...

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

Einbrecher hatte es auf Grillfleisch und Bier abgesehen


0 Kommentare