20.07.2018, 19:31 Uhr

Nötigung im Straßenverkehr Streit um die Zufahrt eskaliert – jetzt ist das ein Fall für die Polizei!

(Foto: Latta)(Foto: Latta)

Ein schon länger anhaltender Streit um eine Zufahrt rief schon mehrmals folgenlos die Polizei auf den Plan, am Donnerstagnachmittag, 19. Juli, jedoch mit Konsequenzen.

AMBERG Eine 52-jährige Ambergerin konnte die Zufahrt zu ihrem Gebäude mit ihrem Pkw wiederholt nicht passieren, da dort unerlaubt ein Fahrzeug abgestellt war. Als sie dann feststellte, dass es sich um einen Besucher ihres Nachbarn handelt, forderte sie den Mann auf, sein Fahrzeug zu entfernen. Daraufhin kam ihr 66-jähriger Nachbar aus dem Haus, mit dem es wegen der Angelegenheit schon mehrfach Streit gab und beleidigte die Dame auf unterstem verbalen Niveau.

Der Fahrer des besagten Fahrzeugs fuhr nun doch seinen Pkw weg, allerdings rückwärts und langsam auf die Beschwerdeführerin zu. Die musste dem Fahrzeug weichen und der Fahrer fuhr unerkannt davon. Das Kennzeichen merkte sich die Frau jedoch und somit wird der der verantwortliche Fahrzeugführer schnell ermittelt werden können, der sich wegen Nötigung im Straßenverkehr verantworten muss.


0 Kommentare