09.07.2018, 13:21 Uhr

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte 40-Jähriger wollte sich nicht kontrollieren lassen – Polizisten ins Gesicht geschlagen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Sonntagnachmittag, 8. Juli, stellten Beamte im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei einem 40-jährigen Marktredwitzer drogentypische Auffälligkeiten fest.

MARKTREDWITZ Auf Drogenkonsum angesprochen, suchte der Mann sein Heil in der Flucht. Als er von einem Beamten eingeholt und am Arm festgehalten werden konnte, versuchte sich die Person loszureißen und schlug hierbei dem Beamten in das Gesicht. Der Beamte blieb unverletzt. Nachdem der Fahrzeugführer beruhigt werden konnte, folgte eine Blutentnahme im Klinikum Marktredwitz. Die Weiterfahrt wurde für 24 Stunden untersagt.

Es folgt eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie je nach Ergebnis der Blutentnahme eine Verkehrsordnungswidrigkeit wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.


0 Kommentare