08.07.2018, 21:40 Uhr

Unfall auf der B299 Hund läuft über die Straße – zwei Motorradfahrer werden schwer verletzt

(Foto: limonzest/123f.com)(Foto: limonzest/123f.com)

Zwei schwerverletzte Motorradfahrer und ein leicht verletzter Pkw-Fahrer waren die Bilanz eines Auffahrunfalles zweier Motorrädern am Samstagabend, 7. Juli.

MITTERTEICH/PLEUßEN Gegen 20 Uhr fuhr eine dreiköpfige Gruppe von Motorradfahrern die Bundesstraße B299 von Waldsassen kommend in Richtung Mitterteich. Auf Höhe der Mülldeponie Steinmühle lief plötzlich ein kleiner brauner Mischlingshund über die Fahrbahn. Während der erste Motorradfahrer noch problemlos vorbeifahren konnte, bremste der zweite Motorradfahrer seine Maschine ab. Damit hatte offensichtlich der dritte Kradfahrer nicht gerechnet und fuhr auf den Vordermann auf. Durch den Aufprall wurden er und sein Motorrad nach links in den Straßengraben geschleudert. Dem Vordermann erging es ebenfalls nicht besser. Auch er kam auf der Fahrbahn zu Sturz. Beide Fahrer, ein 60-Jähriger und ein 57-Jähriger aus dem Bereich Amberg-Sulzbach, zogen sich schwerere Verletzungen zu und mussten nach ärztlicher Versorgung von zwei Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer wurde zudem noch beim Einfangen des Hundes in die Hand gebissen und musste ambulant behandelt werden. An beiden Motorrädern entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von je circa 4.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Bundesstraße für annähernd 90 Minuten einseitig gesperrt. Die Feuerwehr Pleußen unter ihrem Kommandanten Haberkorn leitete während dieser Zeit den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.

Zwischenzeitlich konnte auch der Hundehalter ermittelt werden und seinen Vierbeiner wieder wohlbehalten in Empfang nehmen. Allerdings wird von polizeilicher Seite aus noch geprüft, inwieweit er seine Aufsichtspflicht verletzt hat.


0 Kommentare