06.07.2018, 12:31 Uhr

Kurzschluss Auto brennt auf der A93 komplett aus

(Foto: acceptphoto/123RF)(Foto: acceptphoto/123RF)

Rauch aus dem Armaturenbrett bei voller Fahrt war für die 68-jährige Fahrerin aus Berlin am Donnerstag, 5. Juli, gegen 16.08 Uhr, Grund genug, um auf der Autobahn A93 bei Gattendorf den Pannenstreifen zu fahren und anzuhalten. Innerhalb kurzer Zeit schlugen denn auch Flammen aus dem Armaturenbrett und der gesamte vordere Fahrzeugbereich brannte bald lichterloh.

A93/GATTENDORF Die 68-jährige Frau konnte sich zwar noch aus dem Fahrzeug retten, konnte aber nur hilflos zusehen, wie das Auto ein Raub der Flammen wurde. Die eilends herbeigerufene Feuerwehr aus Trogen, die stattliche 23 Mann hoch anrückte, konnte das Feuer in Rekordzeit löschen. Übrig blieben trotzdem nur ein Wrack und rund acht 8.000 Euro Schaden.

Die Brandursache war nach ersten Ermittlungen der Autobahnpolizisten in einem Kurzschluss begründet.


0 Kommentare