05.07.2018, 15:53 Uhr

Bayernweite Schwerpunktkontrolle „Ankommen statt Umkommen“ – auch die Amberger Polizei hat Zweiradfahrer im Blick

Polizeihauptkommissar Peter Hofrichter mit einem Rollerfahrer. (Foto: Polizei)Polizeihauptkommissar Peter Hofrichter mit einem Rollerfahrer. (Foto: Polizei)

Motorradfahrer stehen im Juli im besonderen Fokus der Polizei bei bayernweiten Schwerpunktkontrollen für mehr Motorradsicherheit; „Ankommen statt Umkommen“ heißt die Devise

AMBERG Mehr als zwei Drittel der tödlichen Motorradunfälle 2017 wurden durch die Motorradfahrer selbst verursacht. Die Sachbearbeiter Verkehr der Polizeiinspektion Amberg nutzen den Zweiradparkplatz am Bergfest, um dort Verkehrsprävention zu betreiben, und stießen bei Kradfahrern von schweren und auch leichten Maschinen auf viel Interesse.


0 Kommentare