05.07.2018, 15:19 Uhr

Große Tüte sichergestellt 19-Jähriger konsumiert Zaubertabak – Polizei leitet Verfahren ein

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am Mittwochnachmittag, 4. Juli, bekam die Polizei in Schwandorf einen Anruf von einer 21-jährigen Mutter, dass ihr Ex-Freund in der Wohnung sitze und Zaubertabak rauchen würde, obwohl das gemeinsame Kind anwesend sei.

SCHWANDORF Vor Ort wurde der Vater völlig geistesabwesend und kaum ansprechbar auf dem Balkon sitzend von der Polizei angetroffen. Erst nach einigen Minuten konnten die Beamten ein Gespräch mit dem 19-Jährigen aufbauen. Im weiteren Verlauf wurde eine große Tüte mit Zaubertabak beim Beschuldigten sichergestellt. Dieser wurde anschließend mit zur Dienststelle nach Schwandorf genommen und ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Bei Zaubertabak handelt es sich um handelsüblichen Tabak, der mit berauschenden und sehr gefährlichen Chemikalien angereichert wird.


0 Kommentare